• zu via-gustica.de
  • Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Auf dieser Seite finden Sie die allgemeinen Nutzungsbedingungen für unsere Kunden und Anbieter sowie die AGBs der einzelnen Teilshops.

Allgemeine Nutzungsbedingungen "shop.via gustica" für Anbieter

§ 1 Allgemeines

(1) Die Firma Sandstein Neue Medien GmbH, Goetheallee 6, 01309 Dresden (im Folgenden auch „Sandstein“ genannt) betreibt unter den Webseiten www.via-gustica.de sowie shop.via-gustica.de ein Informationsportal und einen Online-Shop (im Folgenden insgesamt "Plattform" genannt). 
(2) Für die Nutzung der Plattform durch Anbieter im Sinne von § 2 lit. c) dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Sandstein, soweit nicht im Einzelfall vertraglich etwas anderes geregelt ist. Abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter wird widersprochen. Daher finden die Geschäftsbedingungen des Anbieters auch dann keine Anwendung, wenn Sandstein ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht oder wenn Sandstein auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Anbieters enthält oder auf solche verweist.
(3) Sandstein ist berechtigt, den Inhalt dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen zu ändern, soweit hierfür ein triftiger Grund vorliegt. Ein triftiger Grund liegt insbesondere vor, wenn unvorhersehbare Ereignisse, die Sandstein nicht veranlasst und auf die Sandstein auch keinen Einfluss hatte sowie die Änderung der Gesetzeslage oder der Rechtsprechung eine Änderung erfordern, um die Leistung aufrecht erhalten zu können. In diesem Fall wird Sandstein dem Besucher den Änderungsvorschlag unter Benennung des Grundes und des konkreten Umfangs in Textform (z. B. per E-Mail) mitteilen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Besucher ihnen nicht schriftlich widerspricht. Sandstein wird den Besucher auf diese Folge im Mitteilungsschreiben besonders hinweisen. Der Widerspruch muss innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung bei Sandstein eingegangen sein. Übt der Besucher sein Widerspruchsrecht aus, gilt der Änderungswunsch als abgelehnt. Der Vertrag wird dann ohne die vorgeschlagenen Änderungen fortgesetzt, kann jedoch von beiden Parteien jederzeit fristlos gekündigt werden.

§ 2 Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen ist oder sind
a) "Besucher“ Personen, welche die Internetseiten von Sandstein aufrufen;
b) "Benutzer" Besucher, welche zur Anlage eines Accounts oder zur einmaligen Durchführung einer Bestellung oder Buchung auf der Plattform ihre Daten eingegeben haben;
c) "Anbieter" Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtliche Sondervermögen, welche ihre Leistungen auf der Plattform anbieten bzw. bewerben;
d) "Kunden" Benutzer, welche kostenpflichtige Produktangebote der Anbieter bestellen oder buchen;
e) "Account“ das Nutzerkonto des Benutzers;
f) "Produktangebote" Angebote der Anbieter, insbesondere zu Waren aus und Beherbergungsleistungen in der deutsch-polnischen Grenzregion Oberlausitz-Niederschlesien, welche der Anbieter in die Angebotsdatenbank der Plattform eingestellt hat;
g) "Anzeigen" Werbeanzeigen der Anbieter bestehend aus Texten und/oder Bildern, insbesondere Banner;
h) "Anbieterinhalte" alle vom Anbieter bereit gestellten Inhalte, wie insbesondere Produktangebote, Anzeigen, Selbstdarstellungen und Profildaten;
i) "unzulässige Inhalte" Inhalte, welche gegen das Gesetz, eine behördliche Anordnung oder gegen die guten Sitten verstoßen; hierzu zählen insbesondere Verstöße gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und gegen die Bestimmungen des Jugendschutzes und Datenschutzes, strafbare Handlungen, wettbewerbswidrige Handlungen, Verletzungen von Rechten Dritter, namentlich des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, des Rechts am eigenen Bild, von Urheberrechten, Namensrechten, Marken-, Firmen- und sonstigen gewerblichen Schutzrechten, sowie pornografische, gewaltverherrlichende, diskriminierende, rassistische, rechtsextreme oder religiöse Gefühle verletzende Inhalte.

§ 3 Leistungen von Sandstein

(1) Sandstein stellt nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Plattform bereit, auf welche Anbieter ihre Produktangebote bewerben und vermarkten, indem sie Anbieterinhalte wie insbesondere Produktangebote und Anzeigen auf der Plattform veröffentlichen, die Kunden bestellen und buchen können. Die Einzelheiten der Leistungen und Verfahrensweisen werden auf der Plattform beschrieben.
(2) Die Datenkommunikation mit den Servern von Sandstein erfolgt mittels Onlinezugriff über den Webbrowser.
(3) Die Verfügbarkeit der Systeme von Sandstein beträgt jeweils 98 % im Monatsdurchschnitt. Davon nicht umfasst sind solche Zeiten, während denen die Nutzung der Plattform aus zwingenden technischen Gründen oder wegen erforderlicher Wartungsarbeiten (§ 4) unterbrochen oder beeinträchtigt ist, ohne dass Sandstein diese zu vertreten hat.
(4) Die Pflichten von Sandstein umfassen nicht den Zugang des Besuchers in das Internet oder den Betrieb von Datenleitungen oder Datennetzen als Teile des öffentlichen Internets. Sandstein übernimmt daher keine Verantwortung für die Funktionsfähigkeit solcher Datennetze oder solcher Datenleitungen zu seinen Servern mit Ausnahme der Datenleitungen zwischen seinen Servern und dem jeweiligen Übergabepunkt in das öffentliche Internet. Sandstein übernimmt ebenso wenig die Verantwortung für Energieausfälle oder für Ausfälle von Netzen oder Servern, auf die Sandstein keinen Einfluss hat.
(5) Sandstein ist berechtigt, jederzeit selbständig Updates und Erweiterungen der Plattform durchzuführen, wenn dies für die Besucher zumutbar.
(6) Sandstein ist berechtigt, die Leistungen durch Dritte erbringen zu lassen.
(7) Solange die Leistungen von Sandstein für den Besucher bzw. Kunden kostenfrei sind, sind die Leistungen von Sandstein rein freiwillig und die Besucher bzw. Benutzer haben keinen Anspruch gegen Sandstein auf Durchführung und Aufrechterhaltung des Angebots. Sandstein behält sich vor, das kostenfreie Angebot jederzeit ohne Vorankündigung einzustellen.

§ 4 Wartungsarbeiten

(1) Sandstein wird die Benutzer über geplante Wartungsarbeiten sowie deren voraussichtliche Dauer im Vorfeld über die Internetseiten der Plattform, über die vom Benutzer an Sandstein übermittelte E-Mail-Adresse oder auf sonstige Weise informieren. Die Gesamtdauer solcher geplanten Wartungsarbeiten darf pro Vierteljahr maximal zwölf Stunden betragen.
(2) Im Falle von Systemausfällen durch Systemstörungen informiert Sandstein die Benutzer in gleicher Weise unverzüglich nach Kenntnisnahme durch Sandstein.

§ 5 Registrierung als Anbieter

(1) Die Inanspruchnahme der Leistungen von Sandstein setzt eine kostenlose Registrierung als Anbieter voraus. Davon ausgenommen ist die Veröffentlichung von Anzeigen, welche ohne Registrierung schriftlich bzw. in Textform beauftragt werden kann.
(2) Der Besucher tätigt durch Eingabe der erforderlichen Daten in ein dafür vorgesehenes Online-Formular eine Registrierungsanfrage. An diese ist der Besucher bis zum Ablauf des dritten auf den Tag der Registrierungsanfrage folgenden Werktages gebunden.
(3) Der Besucher kann die Registrierungsanfrage jederzeit durch Betätigung des „Zurück“-Buttons und durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Für den Vertragsschluss stehen die Sprachen. Deutsch, Polnisch und Englisch zur Verfügung.
(4) Ist die Registrierungsanfrage erfolgreich versendet worden, so erhält der Besucher eine E-Mail, in welcher der Zugang der Registrierungsanfrage bei Sandstein bestätigt wird. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Registrierungsanfrage dar. Die Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn dies ausdrücklich durch Sandstein erklärt wird.
(5) Nach Prüfung der Registrierungsanfrage bestätigt Sandstein per E-Mail die erfolgreiche Registrierung. Mit der E-Mail kommt zwischen dem Anbieter und Sandstein ein Vertrag über die Plattformnutzung zustande. Dem Anbieter werden mit dieser E-Mail alle weiteren notwendigen Informationen, insbesondere zur Nutzung des Portals und zur Höhe einer möglichen Provision (§ 8), mitgeteilt. Der Vertragstext wird von Sandstein gespeichert und kann dem Anbieter im Falle des Verlusts der Unterlagen auf schriftliche Anforderung des Benutzers in Abschrift übersendet werden.
(6) Sandstein ist auch bei Vorliegen aller Voraussetzungen für die Aufnahme als Anbieter berechtigt, die Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

§ 6 Veröffentlichung von Anbieterinhalten

(1) Sandstein veröffentlicht im Namen und im Auftrag des Anbieters Anbieterinhalte auf der Plattform sowie gegebenenfalls auf kooperierenden Portalen. Die Verlinkung von Anbieterinhalten durch den Anbieter zu externen Webseiten ist nur nach gesonderter vertraglicher Vereinbarung zulässig. Die weiteren Einzelheiten ergeben sich aus dem Inhalt der Bestellung sowie den Produktinformationen auf den Internetseiten. Die Platzierung von Anbieterinhalten erfolgt im Rahmen des vertraglich Vereinbarten nach billigem Ermessen von Sandstein; Sandstein wird hierbei die Interessen des Auftraggebers angemessen berücksichtigen.
(2) Sandstein ist darüber hinaus berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die Anbieterinhalte auch anderweitig in jedem von Sandstein nach billigem Ermessen bestimmbaren Medium, insbesondere auf kooperierenden Portalen oder in Printmedien, zu veröffentlichen oder durch Dritte veröffentlichen zu lassen. Es handelt sich hierbei um zusätzliche und freiwillige Leistungen von Sandstein, auf welche seitens des Anbieters kein Anspruch besteht, wofür ihm aber auch keine Mehrkosten entstehen.
(3) Für die Anbieterinhalte, insbesondere die Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit der Text-, Bild- und Videobestandteile, trägt allein der Anbieter die Verantwortung. Der Anbieter garantiert, dass die Anbieterinhalte keine unzulässigen Inhalte enthalten und auch nicht unmittelbar auf unzulässige Inhalte verlinken. Sandstein ist nicht verpflichtet, die Anbieterinhalte auf deren Rechtmäßigkeit und die Beeinträchtigung von Rechten Dritter hin zu überprüfen. Sandstein behält sich jedoch das Recht vor, eine Veröffentlichung von Anbieterinhalten nach billigem Ermessen ohne Begründung abzulehnen. Sandstein wird insbesondere unzulässige Inhalte nicht veröffentlichen. Im Falle des Vorliegens unzulässiger Inhalte ist Sandstein zur jederzeitigen Sperrung und Löschung der Anbieterinhalte gemäß § 11 Absatz 5 berechtigt; Sandstein wird den Anbieter über die Sperrung bzw. Löschung zeitnah unterrichten, ein Erstattungsanspruch gegen Sandstein wegen einer nach diesem Absatz berechtigten Sperrung bzw. Löschung ist ausgeschlossen.
(4) Termine oder Fristen, die nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden sind, stellen lediglich unverbindliche Angaben dar. Fixtermine sind gesondert zu vereinbaren und ausdrücklich als Fixtermin zu bezeichnen. Ist kein verbindlicher Zeitpunkt vereinbart worden, so erfolgt die Veröffentlichung innerhalb drei Arbeitstagen nach vollständiger und fehlerfreier Mitteilung des Anbieterinhalts durch den Anbieter an Sandstein.
(5) Der Anbieter hat die Anbieterinhalte jeweils unverzüglich nach Freischaltung durch Sandstein auf der Plattform, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, Sandstein den Mangel unverzüglich mitzuteilen. Unterlässt der Anbieter die Mitteilung nach Satz 1, so gilt der Anbieterinhalt als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Mitteilung unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt der Anbieterinhalt auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Zur Erhaltung der Rechte des Anbieters genügt die rechtzeitige Absendung der Mitteilung.
(6) Bei Sachmängeln kann Sandstein zunächst nacherfüllen. Der Anbieter wird Sandstein hierfür schriftlich eine angemessene Frist setzten. Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl von Sandstein. Wegen eines Mangels sind zumindest drei Nachbesserungsversuche hinzunehmen.
(7) Für gegen Sandstein gerichtete Schadensersatzansprüche gelten im Übrigen die Bestimmungen in § 14 (Haftung).
(8) Sandstein ist nicht verpflichtet, nach Beendigung der Schaltung von Anbieterinhalten die jeweiligen Anbieterinhalte aufzubewahren.

§ 7 Vertragsschluss zwischen Anbietern und Kunden

(1) Sandstein stellt lediglich die Plattform zum Vertragsabschluss zwischen den Anbietern und den Kunden zur Verfügung. Die Anbieter stellen ihre Produktangebote selbstständig auf der Plattform ein. Auf der Plattform veröffentlichte Angebote und Inhalte von Anbietern werden grundsätzlich nicht von Sandstein auf ihre Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft und stellen nicht die Meinung von Sandstein dar.
(2) Produktangebote der Anbieter auf der Plattform sind grundsätzlich unverbindliche Präsentationen. Erst mit einer Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage macht der Kunde ein bindendes Angebot.
(3) Die Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage kann durch den Kunden jederzeit durch Betätigung des „Abbrechen“- bzw. „Zurück“-Buttons sowie durch Schließen des Browser-Fensters abgebrochen werden. Die vor Abschluss der Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage erscheinende Übersichtsseite ermöglicht es, die Angaben nochmals auf Eingabefehler hin zu prüfen und im Falle des Vorliegens eines Eingabefehlers diesen nach Betätigung des „Zurück“-Buttons zu korrigieren. Für den Vertragsschluss stehen die Sprachen Deutsch, Polnisch und Englisch zur Verfügung.
(4) Im Falle der Bestellung bzw. Buchung, erhält der Kunde eine Bestätigung seines Angebots per E-Mail. Damit kommt der verbindlicher Vertrag über die Waren bzw. Beherbergungsleistungen zwischen Anbieter und Kunde zustande.
(5) Im Fall der Buchungsanfrage durch den Kunden, kommt der Vertrag über die Beherbergungsleistung erst dann zustande, wenn der Anbieter das Angebot nach Prüfung der Verfügbarkeit der Unterkunft bestätigt. Die Bestätigung erfolgt grundsätzlich per E-Mail.
(6) Sandstein führt eine Überprüfung der bei der Anmeldung hinterlegten Daten nur sehr begrenzt durch, da die Identifizierung von Personen im Internet nur eingeschränkt möglich ist. Trotz verschiedenartiger Sicherheitsvorkehrungen, ist es daher nicht ausgeschlossen, dass in einem Account falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden. Jeder Benutzer hat sich deshalb selbst von der Identität seines Vertragspartners zu überzeugen.

§ 8 Provision

Ein Anspruch auf Provision von Sandstein entsteht mit Vertragsschluss (§ 7) zwischen Anbieter und Kunden. Die Einzelheiten zur Höhe der Provision werden auf der Plattform beschrieben.

§ 9 Zahlung und Verzug

(1) Soweit nicht anderes vereinbart, sind Rechnungen von Sandstein 14 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzug fällig.
(2) Gerät der Anbieter in Verzug, so werden ihm von dem betreffenden Zeitpunkt an Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzögerungsschadens bleibt Sandstein vorbehalten.
(3) Sandstein ist berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Anbieters Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen, und wird den Anbieter über die Art der erfolgten Verrechnung informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist Sandstein berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung anzurechnen.
(4) Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Sandstein über den Betrag verfügen kann.
(5) Wenn Sandstein Umstände bekannt werden, welche die Kreditwürdigkeit des Anbieters objektiv in Frage stellen, insbesondere der Anbieter seine Zahlungen einstellt, ist Sandstein berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen,. Sandstein ist in diesem Falle außerdem berechtigt, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistung zu verlangen.

§ 10 Aufrechnung, Zurückbehaltung und Abtretung

(1) Der Anbieter ist zur Aufrechnung und Zurückbehaltung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unstreitig sind. Der Anbieter ist jedoch ohne die weiteren Voraussetzungen aus Satz 1

a) zur Aufrechnung auch dann berechtigt, wenn er mit einem Anspruch gegen eine Forderung von Sandstein aufrechnen will, welche zu dem Anspruch des Anbieters in einem Gegenseitigkeitsverhältnis steht (z. B. Aufrechnung mit einem Schadensersatzanspruch wegen Nichterfüllung oder Verzuges gegen den Anspruch auf Zahlung der geschuldeten Vergütung),
b) zur Zurückbehaltung auch dann berechtigt, wenn das Zurückbehaltungsrecht wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis geltend gemacht wird.
(2) Außer im Bereich des § 354a HGB kann der Anbieter Ansprüche aus diesem Vertrag nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Sandstein an Dritte abtreten.

§ 11 Pflichten der Benutzer

(1) Alle Benutzer der Plattform von Sandstein treffen zum Zwecke der Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ablaufs Verhaltenspflichten, deren Nichtbefolgung zu Nachteilen, insbesondere zur Kündigung und Schadensersatzansprüchen, führen kann. Diese Verhaltenspflichten sind im Folgenden aufgeführt.
(2) Der Benutzer hat
a) bei erforderlichen Registrierungen und sonstigen zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlichen Abfragen vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen,
b) bei der Registrierung ein Passwort zu wählen,
c) das Passwort geheim zu halten und dies Dritten keinesfalls mitzuteilen; er hat Sandstein umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Account von Dritten missbraucht wird oder wurde,
d) bei einer nachträglichen Änderung der abgefragten Daten diese unverzüglich Sandstein mitzuteilen.
(3) Der Benutzer ist insbesondere verpflichtet, die Dienste von Sandstein nicht rechtsmissbräuchlich oder in sittenwidriger Weise zu nutzen und die Gesetze sowie die Rechte Dritter zu respektieren. Dies schließt folgende Pflichten ein:
a) Der Benutzer stellt sicher, dass er nicht unzulässige Inhalte an Sandstein übermittelt bzw. auf der Plattform einstellt. Der Benutzer wird vor jeder Lieferung von Inhalten prüfen, ob ihm die erforderlichen Rechte am Werk (z. B. Text, Fotografie, Bild, Grafik, Video, Musikstück, Sample) sowie an Markennamen, Firmennamen, Logos und sonstigen Kennzeichen zustehen. Bei Fotografien und Videos ist die weitere Prüfung erforderlich, ob von den abgebildeten Personen die erforderliche Einwilligung vorliegt; ohne diese Einwilligung darf ein Upload nicht erfolgen.
b) Der Benutzer ist verpflichtet, eine übermäßige Belastung der Netze durch ungezielte oder unsachgemäße Nutzung der Dienste von Sandstein zu unterlassen. Unsachgemäß ist insbesondere das systematische Kopieren der von Sandstein zur Verfügung gestellten Inhalte. Der Benutzer beachtet die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit.
c) Der Benutzer darf die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Sandstein auf einen Dritten übertragen.
(4) Benutzer, welche gewerblich handeln, sind darüber hinaus verpflichtet, dies eindeutig anzuzeigen und allen einschlägigen rechtlichen Informationspflichten, einschließlich fernabsatzrechtlichen Informationspflichten, der Verpflichtung zur Anbieterkennzeichnung sowie zur Information über den Umgang mit Daten für seine Angebote und Inhalte nachzukommen. Darüber hinaus müssen sie eigenverantwortlich alle für sie geltenden weiteren Vorschriften (z. B. Preisangabenverordnung, Verpackungsverordnung) beachten.
(5) Im Fall eines Pflichtverstoßes gemäß Absatz 2 bis 4 ist Sandstein berechtigt, nach seiner Wahl gegebenenfalls betroffene Inhalte mit sofortiger Wirkung zu sperren und/oder zu löschen und/oder den Benutzer vorübergehend oder dauernd vom Angebot auszuschließen und/oder ihm fristlos zu kündigen. Das gleiche gilt, wenn Sandstein von Dritten darauf hingewiesen wird, dass der Benutzer unter Verstoß gegen die in Absatz 3 bzw. 4 enthaltenen Pflichten Inhalte bereithält oder verbreitet, sofern die Behauptung einer Rechtsverletzung nicht offensichtlich unrichtig ist.
(6) Der Benutzer hat Sandstein den aus einer Pflichtverletzung resultierenden Schaden zu ersetzen, es sei denn, dass der Benutzer diesen nicht zu vertreten hat. Der Benutzer stellt Sandstein von allen Nachteilen frei, welche Sandstein aufgrund der Inanspruchnahme durch Dritte wegen vom Benutzer zu vertretender schädigender Handlungen des Benutzers entstehen.

§ 12 Schutzrechte, Linking, Framing

(1) Die auf der Plattform von Sandstein enthaltenen Daten unterliegen je nach Einzelfall urheberrechtlichem, namensrechtlichem und/oder markenrechtlichem Schutz. Den Anbietern ist es daher nicht gestattet, diese Daten über die vom jeweiligen Rechtsinhaber im Einzelfall gewährte Nutzung hinaus zu kopieren, zu bearbeiten und/oder zu verbreiten.
(2) Für den Fall, dass der Anbieter im Zusammenhang mit den Leistungen von Sandstein Anbieterinhalte übermittelt, an denen ihm Urheberrechte, urheberrechtliche Nutzungsrechte, Namens- und/oder Markenrechte zustehen, ist Sandstein für die Dauer der Leistungserbringung zu denjenigen Verwertungshandlungen berechtigt, welche dem Zweck der einzelnen Leistungen im Rahmen der Leistungserbringung von Sandstein entsprechen.
(3) Der Anbieter wird darauf hingewiesen, dass nach dem gegenwärtigen Stand der Technik nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, dass die auf der Plattform und gegebenenfalls kooperierenden Internetportalen veröffentlichten Anbieterinhalte durch Dritte kopiert, verlinkt und/oder mit Hilfe von sogenannten Frames als eigenes Angebot getarnt zusätzlich veröffentlicht werden. Sandstein ist bemüht, im Rahmen des technisch und rechtlich Möglichen und Zumutbaren derartige Handlungen zu unterbinden. Dem stimmt der Anbieter bereits jetzt zu. Ein Anspruch des Anbieters gegen Sandstein auf ein Unterbinden der bezeichneten Handlungen besteht nicht.

§ 13 Vertragsdauer und Kündigung

(1) Der Vertrag über die Plattformnutzung (§ 5) wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen zum Ende des Kalendermonats gekündigt werden. Im Falle einer Inaktivität des Benutzers von wenigstens zwei Jahren ist Sandstein zur fristlosen Löschung des Accounts ohne das Erfordernis einer zusätzlichen Erklärung oder einer Rückfrage beim Benutzer berechtigt.
(2) Wird ein Dienstvertrag mit Mindestvertragslaufzeit (z. B. 12 Monate) geschlossen, so ist eine Kündigung erstmals zum Ablauf dieser Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung einer Frist von einem Monat möglich. Die Mindestvertragslaufzeit beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Erfolgt keine rechtzeitige Kündigung, so verlängert sich der Vertrag jeweils um die Dauer der vereinbarten Mindestvertragslaufzeit, jedoch höchstens um ein Jahr.
(3) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
(4) Alle Kündigungen haben schriftlich zu erfolgen. Kündigt Sandstein gegenüber dem Benutzer, so genügt auch eine Kündigung in Textform (z. B. E-Mail, Telefax, Schreiben ohne Unterschrift).
(5) Mit Wirksamwerden der Kündigung kann der Account des Benutzers gesperrt und dort gegebenenfalls noch gespeicherte Inhalte gelöscht werden. Der Benutzer ist daher gehalten, für sämtliche von ihm auf der Plattform von Sandstein gespeicherten Inhalte Kopien anzufertigen und vorzuhalten.

§ 14 Haftung 

(1) Sandstein leistet Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. aus rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnissen, Pflichtverletzung und unerlaubter Handlung), nur in folgendem Umfang:

a) Die Haftung bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und aus Garantie ist unbeschränkt.
b) Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflicht), haftet Sandstein jedoch in Höhe des bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schadens.
c) Befindet sich Sandstein mit seiner Leistung in Verzug, so haftet Sandstein wegen dieser Leistung auch für Zufall unbeschränkt, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten wäre.
(2) Soweit die Haftung von Sandstein ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Sandstein.
(3) Die Einschränkungen dieses § 14 (Haftung) gelten nicht für die Haftung von Sandstein für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 15 Datenschutz

Die von den Benutzern zur Verfügung gestellten Daten werden vom Sandstein ausschließlich zu den sich aus diesem Vertrag ergebenden Zwecken unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet (siehe auch die Datenschutzerklärung von Sandstein).

§ 16 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Erfüllungsort ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Dresden. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Dresden. Für Klagen von Sandstein gegen einen Anbieter gilt zudem jeder weitere gesetzliche Gerichtsstand.

Stand: August 2013

Allgemeine Nutzungsbedingungen "via gustica" für Kunden

§ 1 Allgemeines
(1) Die Firma Sandstein Neue Medien GmbH, Goetheallee 6, 01309 Dresden (im Folgenden auch als „Sandstein“ bezeichnet) betreibt unter den Webseiten www.via-gustica.de sowie shop.via-gustica.de ein Informationsportal und einen Onlinemarktplatz (im Folgenden insgesamt "Plattform" genannt).
(2) Für die Nutzung der Plattform durch Kunden im Sinne von § 2 lit. d) dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Sandstein, soweit nicht im Einzelfall vertraglich etwas anderes geregelt ist. Abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird widersprochen. Daher finden die Geschäftsbedingungen des Kunden auch dann keine Anwendung, wenn Sandstein ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht oder wenn Sandstein auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Kunden enthält oder auf solche verweist.
(3) Sandstein ist berechtigt, den Inhalt dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen zu ändern, soweit hierfür ein triftiger Grund vorliegt. Ein triftiger Grund liegt insbesondere vor, wenn unvorhersehbare Ereignisse, die Sandstein nicht veranlasst und auf die Sandstein auch keinen Einfluss hatte sowie die Änderung der Gesetzeslage oder der Rechtsprechung eine Änderung erfordern, um die Leistung aufrecht erhalten zu können. In diesem Fall wird Sandstein dem Besucher den Änderungsvorschlag unter Benennung des Grundes und des konkreten Umfangs in Textform (z. B. per E-Mail) mitteilen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Besucher ihnen nicht schriftlich widerspricht. Sandstein wird den Besucher auf diese Folge im Mitteilungsschreiben besonders hinweisen. Der Widerspruch muss innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung bei Sandstein eingegangen sein. Übt der Besucher sein Widerspruchsrecht aus, gilt der Änderungswunsch als abgelehnt. Der Vertrag wird dann ohne die vorgeschlagenen Änderungen fortgesetzt, kann jedoch von beiden Parteien jederzeit fristlos gekündigt werden.

§ 2 Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen ist oder sind
a) "Besucher“ Personen, welche die Internetseiten von Sandstein aufrufen;
b) "Benutzer" Besucher, welche zur Anlage eines Accounts oder zur einmaligen Durchführung einer Bestellung oder Buchung auf der Plattform ihre Daten eingegeben haben;
c) "Anbieter" Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtliche Sondervermögen, welche ihre Leistungen auf der Plattform anbieten bzw. bewerben;
d) "Kunden" Benutzer, welche kostenpflichtige Produktangebote der Anbieter bestellen oder buchen;
e) "Account“ das Nutzerkonto des Benutzers;
f) "Produktangebote" Angebote der Anbieter, insbesondere zu Waren aus und Beherbergungsleistungen in der deutsch-polnischen Grenzregion Oberlausitz-Niederschlesien, welche der Anbieter in die Angebotsdatenbank der Plattform eingestellt hat;
g) "Anzeigen" Werbeanzeigen der Anbieter bestehend aus Texten und/oder Bildern, insbesondere Banner;
h) "Anbieterinhalte" alle vom Anbieter bereit gestellten Inhalte, wie insbesondere Produktangebote, Anzeigen, Selbstdarstellungen und Profildaten;
i) "unzulässige Inhalte" Inhalte, welche gegen das Gesetz, eine behördliche Anordnung oder gegen die guten Sitten verstoßen; hierzu zählen insbesondere Verstöße gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und gegen die Bestimmungen des Jugendschutzes und Datenschutzes, strafbare Handlungen, wettbewerbswidrige Handlungen, Verletzungen von Rechten Dritter, namentlich des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, des Rechts am eigenen Bild, von Urheberrechten, Namensrechten, Marken-, Firmen- und sonstigen gewerblichen Schutzrechten, sowie pornografische, gewaltverherrlichende, diskriminierende, rassistische, rechtsextreme oder religiöse Gefühle verletzende Inhalte.

§ 3 Leistungen von Sandstein

Die Leistungen von Sandstein sind für den Besucher bzw. Kunden kostenfrei und rein freiwillig. Die Besucher bzw. Kunden haben keinen Anspruch gegen Sandstein auf Durchführung und Aufrechterhaltung des Angebots. Sandstein behält sich vor, das kostenfreie Angebot jederzeit ohne Vorankündigung einzustellen.

§ 4 Vertragsschluss zwischen Anbietern und Kunden

(1) Sandstein stellt lediglich die Plattform zum Vertragsabschluss zwischen den Anbietern und den Kunden zur Verfügung. Die Anbieter stellen ihre Produktangebote selbstständig auf der Plattform ein. Auf der Plattform veröffentlichte Angebote und Inhalte von Anbietern werden grundsätzlich nicht von Sandstein auf ihre Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft und stellen nicht die Meinung von Sandstein dar.
(2) Produktangebote der Anbieter auf der Plattform sind grundsätzlich unverbindliche Präsentationen. Erst mit einer Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage macht der Kunde ein bindendes Angebot.
(3) Die Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage kann durch den Kunden jederzeit durch Betätigung des „Abbrechen“- bzw. „Zurück“-Buttons sowie durch Schließen des Browser-Fensters abgebrochen werden. Die vor Abschluss der Bestellung, Buchung bzw. Buchungsanfrage erscheinende Übersichtsseite ermöglicht es, die Angaben nochmals auf Eingabefehler hin zu prüfen und im Falle des Vorliegens eines Eingabefehlers diesen nach Betätigung des „Zurück“-Buttons zu korrigieren. Für den Vertragsschluss stehen die Sprachen Deutsch, Polnisch, Englisch zur Verfügung. Die Bestellung bzw. Buchung wird von Sandstein gespeichert, dem Kunden mit der Bestätigungsmail zugesendet und kann im Falle des Verlusts der Unterlagen auf schriftliche Anforderung in Abschrift übersendet werden.
(4) Im Falle der Bestellung bzw. Buchung, erhält der Gast eine Bestätigung seines Angebots per E-Mail. Damit kommt der verbindlicher Vertrag über die Waren bzw. Beherbergungsleistungen zwischen Anbieter und Kunde zustande.
(5) Im Fall der Buchungsanfrage durch den Kunden, kommt der Vertrag über die Beherbergungsleistung erst dann zustande, wenn der Anbieter das Angebot nach Prüfung der Verfügbarkeit der Unterkunft bestätigt. Die Bestätigung erfolgt grundsätzlich per E-Mail.
(6) Sandstein führt eine Überprüfung der bei der Anmeldung hinterlegten Daten nur sehr begrenzt durch, da die Identifizierung von Personen im Internet nur eingeschränkt möglich ist. Trotz verschiedenartiger Sicherheitsvorkehrungen, ist es daher nicht ausgeschlossen, dass in einem Account falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden. Jeder Benutzer hat sich deshalb selbst von der Identität seines Vertragspartners zu überzeugen.

§ 5 Pflichten der Benutzer

(1) Alle Benutzer der Plattform von Sandstein treffen zum Zwecke der Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ablaufs Verhaltenspflichten, deren Nichtbefolgung zu Nachteilen insbesondere zur Kündigung und Schadensersatzansprüchen führen kann. Diese Verhaltenspflichten sind im Folgenden aufgeführt:
(2) Der Benutzer hat
a) bei erforderlichen Registrierungen und sonstigen zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlichen Abfragen vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen,
b) bei der Registrierung einen Benutzernamen und ein Passwort zu wählen, wobei der Benutzername der persönlichen E-Mail-Adresse entsprechen muss und weder gegen Rechte Dritter noch gegen sonstige Namens- und Markenrechte oder die guten Sitten verstoßen darf,
c) das Passwort geheim zu halten und dies Dritten keinesfalls mitzuteilen; er hat Sandstein umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Nutzungskonto von Dritten missbraucht wird oder wurde,
d) bei einer nachträglichen Änderung der abgefragten Daten diese unverzüglich Sandstein mitzuteilen.
(3) Der Benutzer ist insbesondere verpflichtet, die Dienste von Sandstein nicht rechtsmissbräuchlich oder in sittenwidriger Weise zu nutzen und die Gesetze sowie die Rechte Dritter zu respektieren. Dies schließt folgende Pflichten ein:
a) Der Benutzer stellt sicher, dass er nicht unzulässige Inhalte an Sandstein übermittelt bzw. auf der Plattform einstellt. Der Benutzer wird vor jeder Lieferung von Inhalten prüfen, ob ihm die erforderlichen Rechte am Werk (z.B. Text, Fotografie, Bild, Grafik, Video, Musikstück, Sample) sowie an Markennamen, Firmennamen, Logos und sonstigen Kennzeichen zustehen. Bei Fotografien und Videos ist die weitere Prüfung erforderlich, ob von den abgebildeten Personen die erforderliche Einwilligung vorliegt; ohne diese Einwilligung darf ein Upload nicht erfolgen.
b) Der Benutzer ist verpflichtet, eine übermäßige Belastung der Netze durch ungezielte oder unsachgemäße Nutzung der Dienste von Sandstein zu unterlassen. Unsachgemäß ist insbesondere das systematische Kopieren der von Sandstein zur Verfügung gestellten Inhalte. Der Benutzer beachtet die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit.
c) Der Benutzer darf die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Sandstein auf einen Dritten übertragen.
(4) Im Fall eines Pflichtverstoßes gemäß Absatz 2 bzw. 3 ist Sandstein berechtigt, nach seiner Wahl gegebenenfalls betroffene Inhalte mit sofortiger Wirkung zu sperren und/oder zu löschen und/oder den Benutzer vorübergehend oder dauernd vom Angebot auszuschließen und/oder ihm fristlos zu kündigen. Das gleiche gilt, wenn Sandstein von Dritten darauf hingewiesen wird, dass der Benutzer unter Verstoß gegen die in Absatz 3 enthaltenen Pflichten Inhalte bereithält oder verbreitet, sofern die Behauptung einer Rechtsverletzung nicht offensichtlich unrichtig ist.
(5) Der Benutzer hat Sandstein den aus einer Pflichtverletzung resultierenden Schaden zu ersetzen, es sei denn, dass der Benutzer diesen nicht zu vertreten hat. Der Benutzer stellt Sandstein von allen Nachteilen frei, welche Sandstein aufgrund der Inanspruchnahme durch Dritte wegen vom Benutzer zu vertretender schädigender Handlungen des Benutzers entstehen.

§ 6 Urheber-, Marken-, und sonstige Schutzrechte

(1) Die auf der Plattform von Sandstein enthaltenen Daten unterliegen je nach Einzelfall urheberrechtlichem, namensrechtlichem und/oder markenrechtlichem Schutz. Den Benutzern ist es daher nicht gestattet, diese Daten über die vom jeweiligen Rechtsinhaber im Einzelfall gewährte Nutzung hinaus zu kopieren, zu bearbeiten und/oder zu verbreiten.
(2) Für den Fall, dass der Benutzer im Zusammenhang mit den Leistungen von Sandstein Inhalte übermittelt, an denen ihm Urheberrechte, urheberrechtliche Nutzungsrechte, Namens- und/oder Markenrechte zustehen, ist Sandstein für die Dauer der Leistungserbringung zu jenen Verwertungshandlungen berechtigt, welche dem Zweck der einzelnen Leistungen im Rahmen der Leistungserbringung von Sandstein entsprechen.

§ 7 Löschung des Accounts

(1) Sandstein ist berechtigt den Account nach Vorankündigung durch eine an die vom Benutzer angegebene E-Mailadresse übersendete E-Mail unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen zu löschen. Im Falle einer Inaktivität des Benutzers von wenigstens zwei Jahren ist Sandstein zur fristlosen Löschung des Accounts ohne das Erfordernis einer zusätzlichen Erklärung oder einer Rückfrage beim Benutzer berechtigt.
(2) Der Benutzer kann jederzeit schriftlich oder per E-Mail, welche von der in seinem Account hinterlegten E-Mailadresse versendet werden muss, die sofortige Löschung seines Accounts verlangen.
(3) Das Recht zur Löschung oder Sperrung des Accounts aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
(4) Mit Löschung des Accounts werden dort gegebenenfalls noch gespeicherte Inhalte gelöscht werden. Der Benutzer ist daher gehalten, für sämtliche von ihm auf der Plattform von Sandstein gespeicherten Inhalte Kopien anzufertigen und vorzuhalten.

§ 8 Haftung

(1) Sandstein leistet Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. aus rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnissen, Pflichtverletzung und unerlaubter Handlung), nur in folgendem Umfang:
a) Die Haftung bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und aus Garantie ist unbeschränkt.
b) Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflicht), haftet Sandstein jedoch in Höhe des bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schadens.
c) Befindet sich Sandstein mit seiner Leistung in Verzug, so haftet Sandstein wegen dieser Leistung auch für Zufall unbeschränkt, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten wäre.
(2) Soweit die Haftung von Sandstein ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Sandstein.
(3) Die Einschränkungen dieses § 8 (Haftung) gelten nicht für die Haftung von Sandstein für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 9 Datenschutz

Die von den Benutzern zur Verfügung gestellten Daten werden von Sandstein ausschließlich zu den sich aus diesem Vertrag ergebenden Zwecken unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet (siehe auch die Datenschutzerklärung von Sandstein).

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Benutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
(2) Erfüllungsort ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Dresden. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Dresden. Für Klagen von Sandstein gegen den Nutzer gilt zudem jeder weitere gesetzliche Gerichtsstand.

Stand: August 2013

AGB der Anbieter

»Hennro«

AGB/Käuferinformationen

1. Preise
Alle genannten Preise sind Endpreise in Euro, zuzüglich der Versandkosten.

Gemäß Kleinunternehmer-Regelung §19 UStG weise ich keine Mehrwertsteuer aus.

Die Versandkosten sind unter dem Menüpunkt "Versandkosten" ersichtlich.

2. Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt zustande mit
Roswitha Hennig
Lerchenstr. 4a
02827 Görlitz


nachfolgend Verkäufer genannt.

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Annahme ihrer Bestellung durch den Verkäufer.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
Der Vertragstext (Bestelldaten und AGB) wird beim Verkäufer nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können ihre Bestelldaten aber sofort nach dem Abschluss der Bestellung ausdrucken. Klicken Sie hierfür in Ihrem Browser das Feld „Datei“ an und wählen Sie die Option „Drucken“.


3. Zahlungsbedingungen

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:

- Vorkasse per Überweisung,
- Nachnahme

Vom Verkäufer gelegte Rechnungen werden sofort zur Zahlung fällig.
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

4. Liefer- und Versandbedingungen

Die Ware wird nach Eingang des vollständigen Kaufpreises und der Versandkosten beim Verkäufer an die angegebene Lieferadresse verschickt.
Die Versendung erfolgt innerhalb von 2-3 Werktagen nach Zahlungseingang.

5. Wesentliche Merkmale der Ware

Alle wesentlichen Merkmale der Ware sind der Produktbeschreibung im Shop zu entnehmen.

6. Korrektur von Eingabefehlern

Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen und ggf. über die Funktion „zurück“ Ihres Internetbrowsers, zu ändern bzw. den Kauf abzubrechen.

7. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

»Schloss Wackerbarth«

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verkäufe und Lieferungen des Sächsischen Staatsweingutes GmbH Schloss Wackerbarth Radebeul (im Folgenden: SSW). Einkaufsbedingungen des Bestellers oder sonstige abweichende Vereinbarungen gelten nur dann als angenommen, wenn sie vom SSW schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Angebot und Vertragsabschluss

1. Angebote, die durch SSW unterbreitet werden, sind in allen Teilen freibleibend und verpflichten SSW nicht zur Auftragsannahme.

2. Vereinbarungen der Vertreter vom SSW sind nur dann verbindlich, wenn sie vom SSW schriftlich bestätigt werden.

§ 3 Lieferung

1. Fixgeschäfte werden nicht getätigt. Als Liefertermin gilt der in der Auftrags-bestätigung festgelegter Termin. Der Liefertermin ist eingehalten, wenn die Ware bis zum Liefertermin das Lager vom SSW verlassen hat oder SSW angezeigt hat, dass die Ware versandbereit ist oder abgeholt werden kann.

2. Teillieferungen sind möglich. Für jede Teillieferung kann die Teilrechnung mit eigener Fälligkeit erstellt werden.

3. Bei höherer Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen, Betriebsstörungen, behördlichen Maßnahmen oder von dritter Seite verursachten Behinderungen, die SSW trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte und die SSW eine fristgerechte Auslieferung der Ware unmöglich machen, kann sich die Lieferzeit angemessen verlängern.

4. Kommt SSW mit einer festgesetzten Lieferung in Verzug, kann der Käufer, nachdem eine von ihm gesetzte vierwöchige Nachfrist ergebnislos verstrichen ist, von dem Vertrag zurücktreten.

5. Wird vereinbart, dass durch SSW der Versand der Ware erfolgt, kann SSW die Versandart nach eigenem Ermessen wählen. Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland übernimmt ab einer Lieferung im Wert von 180 € (brutto) SSW die Transportkosten. Bei kleineren Mengen berechnen wir anteilige Transportkosten wie folgt: 7,00 € (brutto) inkl. Transportverpackung, für jeden weiteren Karton plus 7,00 € (brutto).

Abpackgrößen:

0,75 l Flasche (1/1) abgepackt in 6er Einwegkarton
0,2 l Flasche (1/4) abgepackt in 24er Einwegkarton
0,375 l Flasche (1/2) abgepackt in 6er Einwegkarton
1,5 l Magnum (2/1) abgepackt in 3er Einwegkarton
3,0 l Doppelmagnum (4/1) abgepackt in 3er Einwegkarton

Versand von Wein- und Sektpräsenten:
Versand mit Paketdienst in Ihrem Auftrag – nach Ihrer Empfängerliste. Die Kosten unzustellbarerer Pakete, die an SSW zurückgesandt werden, berechnen wir an den Auftraggeber weiter.
Für Export gelten gesonderte Bedingungen.

6. Die Europaletten sind Eigentum vom SSW und innerhalb von 28 Werktagen oder sofort bei Anlieferung zurückzugeben. Bei Nichteinhaltung der Rückgabe-frist wird je Palette und Monat eine Leihgebühr von 7,70 € zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer berechnet, bei Verlust hat der Käufer die Kosten, mindestens jedoch 25,60 € und zzgl. die jeweils gültige Mehrwertsteuer zu erstatten.

§ 4 Mängelanzeigen

1. Für Beschädigung und Bruch auf dem Transport, der durch SSW oder dessen Erfüllungsgehilfen durchgeführt wird, leistet SSW Ersatz.

2. Sonstige Beanstandungen können nur dann Berücksichtigung finden, wenn sie SSW innerhalb von 8 Tagen nach Warenempfang schriftlich angezeigt werden.

3. Bei berechtigten Beanstandungen hat SSW das Recht auf Nachlieferung bzw. Lieferung mangelfreier Ersatzware innerhalb von 3 Wochen nach Rückempfang der Ware. Liefert SSW innerhalb dieser Frist nicht, oder schlägt die Nachlieferung fehl, so ist der Käufer berechtigt, eine Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder die Rückgängigmachung des Vertrages (Wandelung) zu verlangen. Weinsteinausscheidungen sind kristalline Ausscheidungen infolge natürlicher Reife. Als Grund für eine Reklamation werden diese nicht anerkannt.

4. Schadenersatzansprüche jeglicher Art, insbesondere solche aus unerlaubter Handlung, positiver Vertragsverletzung oder Verschulden bei Vertragsverhandlungen sind sowohl gegenüber SSW als auch gegenüber dessen leitenden Angestellten, Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln von SSW, dessen leitenden Angestellten oder Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen vorliegt.

5. Für Mängel, die durch unsachgemäßen Transport, falsche Behandlung oder Lagerung der Ware sowie ungewöhnliche Temperatureinflüsse verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen.

§ 5 Zahlungsbedingungen

1. Die Listenpreise gelten ab Werk einschließlich Glas, Ausstattung und Verpackung (außer Geschenkkarton), einberechnet die jeweils gültige Sekt- und zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Die Gebühren „Grüner Punkt“ sind in unseren Preisen enthalten. Der Rechnungsbetrag ist ab dem Tag der Rechnungserstellung zur Zahlung fällig und innerhalb von 14 Tagen rein netto frei Zahlstelle an SSW zu leisten. Bei Erstaufträgen gilt Sofortzahlung (Bankeinzug, Barzahlung bzw. bankbeglaubigter Scheck) als vereinbart.

2. Mit Verzugseintritt hat der Schuldner Verzugszinsen für das Jahr in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Ist an dem Vertrag kein Verbraucher beteiligt, beträgt der Zinssatz für Entgeltforderungen acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Die Geltendmachung eines höheren Zinssatzes sowie weiterer Verzugsschäden bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer einschließlich aller Nebenforderungen, behält SSW das alleinige Eigentum an der gelieferten Ware, auch wenn der Kaufpreis für eine besonders bezeichnete Lieferung bezahlt ist.

2. Der Käufer kann die Ware im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes weiterveräußern, sofern die Forderung aus der Weiterveräußerung an SSW übergeht. Der Käufer tritt hiermit die Forderung aus dem Weiterverkauf der Ware an SSW ab. Solange der Käufer seinen Verpflichtungen gegenüber SSW ordnungsgemäß nachkommt, ist er berechtigt, die SSW abgetretenen Forderungen einzuziehen.

3. Bei einer Pfändung oder Zwangsvollstreckung ist der Käufer verpflichtet, sofort, spätestens aber innerhalb von 24 Stunden, unter Einsendung einer Abschrift des Pfändungsprotokolls SSW zur Erwirkung der Freigabe zu benachrichtigen sowie alle Auskünfte zu erteilen, die zur Geltendmachung der Rechte von SSW erforderlich sind.

4. Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Vorbehaltsware oder der abgetretenen Forderungen sind unzulässig.

5. SSW verpflichtet sich, die ihm nach den vorstehenden Bestimmungen zustehenden Sicherungen nach seiner Wahl insoweit freizugeben, als ihr Wert die zu sichernde Forderung um 15 % übersteigt.

§ 7 Abtretung, Aufrechnung

1. Sämtliche gegen SSW gerichtete Ansprüche und Forderungen stehen nur dem Käufer zu. Sie sind nicht abtretbar.

2. Die Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

§ 8 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Sonstiges

1. Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung ist Radebeul.

2. Für die vertraglichen und außervertraglichen Beziehungen zwischen SSW und dem Käufer gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinigten Nationen über den internationalen Warenkauf (CISG).

3. Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis mittelbar oder unmittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Dresden, sofern der Käufer Kaufmann ist, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist, oder sofern der Käufer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. SSW ist jedoch berechtigt, das für den Sitz des Käufers zuständige Gericht anzurufen.

4. Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung durch SSW. Das gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

5. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller anderen Bestimmungen nicht berührt.

Download

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen auch zum Download bereit (*.pdf-Datei):

Allgemeine Geschäftsbedingungen abrufen

»Tomani«

AGB

Alle Artikel sind nach meinen Ideen enstanden, die Urheberrechte liegen bei mir. Daher dürfen sie nicht kopiert, verändert, noch anderweitig gewerblich genutzt werden.

Gemäß Kleinunternehmer-Regelung §19 UStG. weise ich keine Mehrwertsteuer aus!

»RASTKUG«

AGB/Käuferinformationen


1.Preise
alle genannten Preise sind Endpreise in Euro,zuzügl  der Versandkosten.

Mehrwertsteuer wird nicht erhoben .(§19 Ust.G)

Die Versandkosten sind unter dem Menüpunkt"Versandkosten"ersichtlich.


2.Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt zustande mit
Ralf Störmer
Str.der Jugend 87
02779 Großschönau
Tel.035841 63085
 
nachfolgend Verkäufer genannt.

Die Warenangebote des Verkäufers im Internet stellen kein verbindliches Angebot dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (Kaufangebot des Käufers). Der Kaufvertrag kommt zustande mit Annahme ihrer Bestellung
durch den Verkäufer

Sie können Ihr Kaufangebot  über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Bestellsystem abgeben.
-Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
-Der Vertragstext (Bestelldaten und AGB) wird beim Verkäufer nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können ihre Bestelldaten aber sofort nach dem Abschluss der Bestellung ausdrucken. Klicken Sie hierfür in Ihrem Browser das Feld „Datei“ an und wählen Sie die Option „Drucken“.

 

3. Zahlungsbedingungen

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:

- Vorkasse per Überweisung,
- Barzahlung bei Abholung
- Nachnahme


Vom Verkäufer gelegte Rechnungen werden sofort zur Zahlung fällig.
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

4.Liefer- und Versandbedingungen

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands
Die Ware wird nach Eingang des vollständigen Kaufpreises und der Versandkosten beim Verkäufer an die angegebene Lieferadresse verschickt.
Die Versendung erfolgt innerhalb von 2-3Werktagen nach Zahlungseingang, sofern Ihnen in der Artikelbeschreibung keine andere Lieferfrist angezeigt wird.
Wir bitten darum, die Ware bei Lieferung umgehend auf Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Spediteur mitzuteilen. Ihre Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

5.Wesentliche Merkmale der Ware

Alle wesentlichen Merkmale der Ware sind der Produktbeschreibung im Shop zu entnehmen.
 
6. Korrektur von Eingabefehlern

Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen und ggf. über die Funktion „zurück“ Ihres Internetbrowsers, zu ändern bzw. den Kauf abzubrechen.

 

 

7. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

»Feinbäckerei Melzer«

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. Allgemeines
Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits.
Die "Bäckerei Melzer" ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

2. Angebot
Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Der jeweilige Katalog verliert mit Erscheinen einer Neuausgabe seine Gültigkeit.

3. Lieferung und Zahlung
Es gibt keine Mindestbestellmenge. Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es bleibt uns vorbehalten, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet. Bei Eingang der Zahlung wird der Versand durchgeführt.

4. Versandkosten:
Die Versandkosten werden im Shop durch die einzelnen Artikelgewichte zzgl. Umverpackungen bzw. Füllstoffen nach der unten angegebenen Tabelle errechnet. In diesem Betrag sind das für Sie verauslagte Porto- bzw. Transportentgelt sowie weitere Verpackungskosten enthalten. Bei Lieferung innerhalb Deutschlands und in andere Länder kommen zum Produktpreis noch Versandkosten hinzu. Bei größeren Bestellungen sind günstigere Versandkosten möglich. Ab € 250 Netto-Auftragswert empfiehlt sich eine Nachfrage per E-mail.
Die Versendung der Ware erfolgt ausschließlich über DPD und grundsätzlich per Paketpost. Da Gewicht und Größe der einzelnen Pakete begrenzt sind, ist eine Aufteilung auf mehrere Pakete bei größeren Bestellungen notwendig. Versandtage sind jeweils Montag - Donnerstag.

5. Porto und Verpackung
Versand durch DPD
bis 3 kg 6,95 €
bis 5 kg 7,95 €
bis 8 kg 8,95 €
Bei einem Gesamtgewicht über 8 kg erfolgt der Versand in mehreren Paketen, um eine gute Qualität zu garantieren. Preise beziehen sich pro versendeten Paket. Bei größeren Bestellmengen erfolgt der Versand durch eine Spedition oder wird durch die Bäckerei Melzer selbst angeliefert. 
Bei Versand durch Nachnahme - Nachnahmegebühr 6,50 €. 
 
6.Vorkasse
Warten Sie nach erfolgreicher Bestellung bitte, bis Sie unsere Rechnung erhalten. Diese geht Ihnen vorab per Mail oder Post zu. Die Rechnung gilt gleichzeitig als Auftragsbestätigung. Danach überweisen Sie uns den Rechnungsbetrag mit Angabe der Rechnungsnummer auf das auf der Rechnung genannte Konto. Wir warten auf den Eingang Ihrer Überweisung. Sobald Ihre Überweisung bei uns eingetroffen und die bestellte Ware lieferfähig ist, liefern wir Ihre Bestellung aus.

Eine Bestellung auf Rechnung ist nur für Bestandskunden möglich. Wir bitten um Verständnis.

7. Preis:
Den genauen Endpreis Ihrer Bestellung können Sie vor Auftragserteilung am Monitor sehen. Sie zahlen nur das, was auch angezeigt wird. Alle auf der Website genannten Preise sind Endpreise, die Mehrwertsteuer ist bereits enthalten. Bei schriftlichen Angeboten an Unternehmen ist die Mehrwertsteuer nicht enthalten, soweit nichts anderes angegeben ist.
Für Unternehmen:
Stollen eignen sich hervorragend als Mitarbeiter- oder Kundengeschenke. Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir nur gegen Vorausbezahlung unsere Stollen verschicken können. Bezahlung erfolgt per Überweisung.
 

8. Lieferzeiten
Ware, die am Lager ist (für Beförderungsprobleme haften wir nicht) kommt innerhalb von 5 Tagen nach Zahlungseingang zum Versand. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert.

9. Lieferung, Lieferzeit, Lieferbedingungen
Voraussetzung für die Lieferung ist eine verbindliche Bestellung per Internet, E-Mail, Post oder Fax mit vollständiger Angabe von Name, Vorname, Postanschrift, Tel.-Nr. oder E-Mail-Adresse, Angabe der Zahlungsabwicklung und ggf. gewünschtem Liefertermin.
Die Feinbäckerei Melzer bemüht sich um eine schnellstmögliche Auslieferung Ihrer Bestellung. Bei Versand mit Wunschtermin berücksichtigen wir die durchschnittliche Versandzeit von DPD. Eine Garantie für die Einhaltung des Wunschtermines können wir nicht geben.
Auf dem Transportweg beschädigte Produkte muss der Kunde unverzüglich dem Transporteur melden.
Ist die Lieferadresse nicht korrekt angegeben oder der Empfänger wird nicht angetroffen bzw. das Paket wird nicht vom Postamt abgeholt, so trägt der Besteller die Verantwortung. Wir behalten uns vor, den kompletten Warenwert in Rechnung zu stellen.
 
10. Annahme:
Der Käufer ist verpflichtet, die Ware anzunehmen. Sofern die Ware an eine andere Adresse geht, trägt er dafür Sorge, dass sie dort angenommen wird. Bekommen wir das Paket zurück, weil es von DPD oder der Deutschen Post AG trotz Benachrichtigungskarte usw. nicht zugestellt werden konnte (oder bei Verweigerung der Annahme), steht uns der volle Rechnungsbetrag zu. Das Paket wird aus lebensmittelrechtlichen Gründen auf Kosten des Käufers entsorgt.

11. Gefahrübergang
Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch "Bäckerei Melzer" auf den Käufer über.

12. Gewährleistung
"Bäckerei Melzer" gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat.
 
13. Haftung:
Bei Mängeln, die durch uns bedingt sind, beschränken sich Gewährleistungsansprüche des Käufers auf eine Ersatzlieferung oder eine Rückerstattung des Kaufpreises, nach Wahl des Verkäufers. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

14. Mängel:
Sichtbare Transportschäden müssen durch den Anlieferer des Paketes schriftlich bestätigt werden. Sonstige Mängel sind unverzüglich schriftlich oder per Fax anzuzeigen, die Ware ( ggf. auch angeschnitten ) unverzüglich spätestens jedoch 3 Werktage nach Erhalt zurück zu senden. Weil Menschen unterschiedliche Geschmacksempfindungen haben, akzeptieren wir eine Rücksendung aus geschmacklichen Gründen nur, sofern ein deutlicher Fremdgeschmack vorliegt, z. B. bei Rohstofffehlern.
 
15. Widerrufs- und Rückgaberecht
Der Verbraucher ist zu einem Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn noch keine Auslieferung oder Übergabe der bestellten Ware erfolgt ist. Laut § 1 Abs.3 Punkt 7 FernAbsG finden die Vorschriften zum Widerrufs- und Rückgaberecht bei Lebensmitteln in Fernabsatzverträgen keine Anwendung. Eine erneutes in Verkehr bringen von Lebensmittel, ist laut der Hygieneverordnung verboten und somit ein Umtausch bzw. Rücknahme ausgeschlossen. Aus Kulanzgründen wird in unserem Unternehmen zur Zufriedenheit des Kunden entschieden, und gegebenenfalls die Ware umgetauscht, oder das Geld rückerstattet.

16. Datenspeicherung
Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

17. Datenschutz

Daten, die Sie uns übermitteln, werden ausschließlich zur Bestell- bzw. Informationsabwicklung genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Für Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte haften wir nicht.

18. Bei Fragen oder Problemen
Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite - vor und nach dem Kauf. Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag von 6:00 bis 18:00 Uhr.

19. Allgemeine Beanstandungen
zu den Produkten, Service o.ä. richten Sie bitte an die im Impressum angegebene Adresse. Sie können dazu auch unser Kontaktformular nutzen.

20. Zutaten:
Die genauen Zutaten sind auf den Produkten angegeben, können aber auch per E-mail angefragt werden (bitte gewünschte Sorte angeben). Unsere Produkte können außerdem Spuren von Nüssen, Milcheiweiß und anderen Lebensmitteln enthalten, die bei Allergikern Probleme hervorrufen könnten. Der Hinweis dient zu unserer Sicherheit, ein Allergie-Fall ist bei uns bislang noch nicht aufgetreten.

Für unseren Weihnachtsstollen verwenden wir nur allerfeinste, auserlesene Zutaten, die qualitativ hochwertigsten Rohstoffe und erlesene Stollenmehle aus unserer Region. Hierzu gehören beste Rosinen, süße und bittere Mandeln, gute Butter, frisches Zitronat, Orangeat, Zucker, Salz, Hefe, Milch, Rum und Zitronen. Die genaue Rezeptur und weitere Verarbeitung sollte selbstverständlich in der Familie bleiben und der nächsten Generation mit auf den Weg gegeben werden...

21. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
 
Feinbäckerei E.Melzer - Inh. Heike Eichler - Dorfstr. 155 02829 Königshain
Tel 035826 60205
Fax. 035826 64707
Mail: info@feinbaeckerei-melzer.de
»Kerstin Ullmann, Handklöpplerin«

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Form gelten für alle Lieferungen und sonstige Leistungen von

Kerstin Ullmann , Handklöpplerin,

Jakobstraße 13, D-02826 Görlitz

Tel.: +49 (0) 35 81 - 31 33 41

E-Mail: ullmannkerstin@web.de.

Unsere Angebote richten sich an Verbraucher in Deutschland und Europa.

 

2. Preise

Alle angebotenen Waren haben Endpreise in der Währung Euro (€) zuzüglich Versandkosten.

Auf Grund UStG §19 wird kei­ne Umsatzsteuer erhoben.

 

3. Zahlung

 Die Zahlung des Rechnungsbetrages ist wie folgt möglich:

1. per Vorkasse (Überweisung)

2. Barzahlung bei Abholung

Vom Verkäufer gelegte Rechnungen werden sofort zur Zahlung fällig.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren unser Eigentum (Eigentumsvorbehalt nach § 455 BGB).

 

4. Liefer- und Versandbedingungen

Die Ware wird nach Eingang des vollständigen Kaufpreises und der Versandkosten beim Verkäufer an die angegebene Lieferadresse verschickt.
Die Versendung erfolgt sofern ab Lager gefügbar sofort, sofern Ihnen in der Artikelbeschreibung keine andere Lieferfrist angezeigt wird.

Sollte ein Artikel nicht kurzfristig verfügbar sein, werden Sie per Telefon und/oder, soweit uns eine E-Mail-Adresse vorliegt, per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit informiert.

Wegen Verzögerung der Lieferung, wie z. B. durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen und Verfü­gungen von hoher Hand, sowie sonstige von uns nicht zu vertretende Ereignisse, kann kein An­spruch auf Schadensersatz gegen uns erhoben werden.

Grundsätzlich werden keine Teillieferungen vorgenommen. Sollte der Kunde dennoch Teillieferung wünschen, so hat dieser auch die mehr anfallenden Versandkosten zu tragen.

Wir bitten darum, die Ware bei Lieferung umgehend auf Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Spediteur mitzuteilen. Ihre Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

Es wird vereinbart, dass im Falle der Ausübung des für Verbraucher geltenden Widerrufsrechtes bei Fernabsatzverträgen der Verbraucher die Kosten der Rücksendung zu tragen hat, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Verbraucher bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

 

5. Wesentliche Merkmale der Ware

Alle wesentlichen Merkmale der Ware sind der Produktbeschreibung im Shop zu entnehmen.

Die Ware wird in Handarbeit hergestellt, so dass kleinere Abweichungen immer möglich sind.

 

6. Datenschutz

Gemäß §33 Abs., 1 Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass personenbezogene Daten des Kunden streng vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung der Bestellung genutzt werden.

Soweit wir darüber hinaus Daten erheben, speichern oder nutzen, kann der Kunde jederzeit münd­lich oder in Textform per Brief oder E-Mail widersprechen. Der Kunde hat das Recht, jederzeit mündlich oder in Textform Auskunft über von gespeicherten Daten zu verlangen.

 

7. Sonstiges

Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Geschäftsbedingungen der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile der Geschäftsbedin­gungen in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

»W Kolorach Tęczy«

Regulamin sklepu

„Oficyna Wydawnicza W Kolorach Tęczy”

  1. Sklep Internetowy „Oficyna Wydawnicza W Kolorach Tęczy” działający pod adresem www.shop.via-gustica.pl, prowadzony jest przez „Oficyna Wydawnicza „W Kolorach Tęczy” Działalność Gospodarcza z siedzibą we Wrocławiu ul. Krakowska 180b. NIP : numer 894-153-83-68, Regon numer: 931 134 731
  2. Sklep Internetowy prowadzi sprzedaż produktów za pośrednictwem platformy internetowej via gustica.
  3. Zamówienia są przyjmowane za pośrednictwem platformy internetowej via gustica. W celu złożenia zamówienia należy wypełnić formularz zamówienia. Po złożeniu zamówienia do Kupującego zostaje przesłana e-mailem wiadomość, że zamówienie dotarło do sklepu.
  4. Realizacja zamówienia następuje, gdy do sklepu dotrze od Kupującego e-mail z potwierdzeniem złożonego zamówienia.
  5. Czas realizacji zamówienia wynosi: 7 dni roboczych od dnia zarejestrowania wpływu należnej kwoty na konto sklepu
  6. Po skompletowaniu zamówienia towar zostaje wysłany do Kupującego. Przewidywany czas dostawy do 14 dni roboczych.
  7. Termin otrzymania przesyłki = czas realizacji + przewidywany czas dostawy.
  8. W przypadku niedostępności części towarów objętych zamówieniem Kupujący jest o tym niezwłocznie informowany.
  9. Do sprzedaży promocyjnej oraz wyprzedaży przeznaczona jest ograniczona liczba towarów. Realizacja zamówień następuje według kolejności wpływania potwierdzonych zamówień, aż do wyczerpania się zapasów objętych taką formą sprzedaży.
  10. Wszystkie ceny podawane są w złotych polskich i zawierają podatek VAT. Cena podana przy każdym towarze jest wiążąca w chwili złożenia zamówienia przez klienta. Sklep zastrzega sobie prawo do zmiany cen towarów znajdujących się w ofercie, wprowadzania nowych towarów do oferty sklepu internetowego, przeprowadzania i odwoływania akcji promocyjnych na stronach sklepu bądź wprowadzania w nich zmian.
  11. Za zamówione towary Kupujący może zapłacić przelewem bankowym na konto sklepu przed otrzymaniem towaru
  12. Zamówiony towar wysyłany jest na terenie Polski za pośrednictwem Poczty Polskiej Koszt dostawy: 30 zł – w przypadku płatności przelewam (paczka do 10 kg) Wysyłka zagraniczna realizowana jest za pośrednictwem firmy kurierskiej Koszt dostawy: 120 zł – w przypadku płatności przelewem (paczka do 10 kg)
  13. W momencie potwierdzenia przez Kupującego wysłanego przez niego zamówienia dochodzi do zawarcia umowy pomiędzy SPRZEDAJĄCYM a KUPUJĄCYM. Przedmiotem umowy jest towar wymieniony w zamówieniu.
  14. Prawa i obowiązki stron wynikające z zawartej umowy uregulowane są w Ustawie z dnia 23 kwietnia 1964r Kodeks Cywilny (Dz. U. z 1964r. nr 16, poz. 93 z późniejszymi zamianami) oraz w Ustawie z dnia 2 marca 2000r. o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny (Dz. U. z 2000r., nr 22, poz. 271 z późniejszymi zmianami).
  15. Umowa sprzedaży towarów zawierana jest zgodnie z prawem polskim i w języku polskim.
  16. Sądem właściwym dla rozpatrywania sporów wynikających z umowy sprzedaży jest sąd właściwy dla siedziby pozwanego lub sąd właściwy dla miejsca wykonania umowy.
  17. Informujemy, że dane osobowe podane na formularzu zamówienia w sklepie internetowym „Oficyna Wydawnicza „W Kolorach Tęczy”, są gromadzone i przetwarzane zgodnie z Ustawą z dn. 29 sierpnia 1997r. o ochronie danych osobowych (Dz.U. z 2002 roku nr 101 poz. 926 z późniejszymi zmianami). Zgromadzone dane osobowe są wykorzystywane tylko i wyłącznie do celów realizacji złożonych zamówień oraz informowania o promocjach i w żadnym wypadku nie będą udostępniane osobom trzecim. Każdy klient naszego sklepu ma prawo do wglądu, modyfikacji oraz usunięcia swoich danych osobowych z naszej bazy danych.
  18. Zwrot towaru. Zgodnie z Ustawą z 2 marca 2000 roku „o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny”, klient może zrezygnować z towaru kupionego w naszym sklepie bez podania przyczyny w ciągu 10 dni od dnia odebrania przesyłki. Jest to możliwe tylko wówczas, gdy towar nie nosi śladów użytkowania, jest kompletny i nie został w żaden sposób zniszczony. Zwracany towar należy odesłać razem z otrzymaną wraz z nim fakturą. Sklep gwarantuje zwrot kwoty równej cenie towaru. Pieniądze zostaną zwrócone w ciągu 5 dni roboczych przelewem bankowym na konto wskazane przez klienta lub przekazem pocztowym na adres wskazany w zamówieniu. Koszt odesłania towaru nie podlega zwrotowi.
  19. Reklamacje. Jeżeli po otrzymaniu towaru klient znajdzie w nim wady fizyczne powinien odesłać go przesyłką pocztową na adres „Oficyna Wydawnicza „W Kolorach Tęczy” ul Krakowska 180b, 52-015 Wrocław Sklep nie przyjmuje żadnych przesyłek odsyłanych za pobraniem. Koszty związane z odesłaniem towaru reklamowanego sklep zwraca niezwłocznie po otrzymaniu przesyłki i rozpatrzeniu reklamacji. Do odsyłanego towaru należy dołączyć fakturę oraz opis przyczyny reklamacji. Wszelkie reklamacje rozpatrywane są w ciągu 5 dni roboczych od dnia ich wpłynięcia. Towar uszkodzony zostanie wymieniony na nowy pełnowartościowy, a jeśli będzie to już niemożliwe (na przykład z powodu wyczerpania zapasów), sklep zwróci nabywcy równowartość ceny towaru lub zaoferuje mu do wyboru inne dostępne w sklepie towary.
»Skarby lasu«

Regulamin sklepu "ABC Smaki Regionów Skarby lasu POLSKA"

  1. Sklep Internetowy "ABC Smaki Regionów Skarby lasu POLSKA” działający pod adresem www.shop.via-gustica.pl, prowadzony jest przez " SMAK & TRADYCJA Zofia Kowalczyk, 57-300 Kłodzko, ul. Lipowa 9, NIP: 8831139704 REGON: 021938371.
  2. Sklep Internetowy prowadzi sprzedaż produktów za pośrednictwem platformy internetowej via gustica.
  3. Zamówienia są przyjmowane za pośrednictwem platformy internetowej via gustica. W celu złożenia zamówienia należy wypełnić formularz zamówienia. Po złożeniu zamówienia od Kupującego zostaje przesłana e-mailem wiadomość, że zamówienie dotarło do sklepu.
  4. Realizacja zamówienia następuje, gdy do sklepu dotrze od Kupującego e-mail z potwierdzeniem złożonego zamówienia.
  5. Czas realizacji zamówienia wynosi: 3 dni robocze od dnia zarejestrowania wpływu należnej kwoty na konto firmowe sprzedającego produkty
  6. Po skompletowaniu zamówienia towar zostaje wysłany do Kupującego. Przewidywany czas dostawy – 3 dni robocze.
  7. Termin otrzymania przesyłki = czas realizacji + przewidywany czas dostawy.
  8. W przypadku niedostępności części towarów objętych zamówieniem Kupujący jest o tym niezwłocznie informowany.
  9. Do sprzedaży promocyjnej oraz wyprzedaży przeznaczona jest ograniczona liczba towarów. Realizacja zamówień następuje według kolejności wpływania potwierdzonych zamówień, aż do wyczerpania się zapasów objętych taką formą sprzedaży.
  10. Wszystkie ceny podawane są w złotych polskich i zawierają podatek VAT. Cena podana przy każdym towarze jest wiążąca w chwili złożenia zamówienia przez klienta. Sklep zastrzega sobie prawo do zmiany cen towarów znajdujących się w ofercie, wprowadzania nowych towarów do oferty sklepu internetowego, przeprowadzania i odwoływania akcji promocyjnych na stronach sklepu bądź wprowadzania w nich zmian.
  11. Za zamówione towary Kupujący może zapłacić przelewem bankowym na konto firmowe sprzedającego produkty przed otrzymaniem towaru
  12. Zamówiony towar wysyłany jest na terenie Polski za pośrednictwem Poczty polskiej Koszt dostawy w kraju: 35,00 – w przypadku płatności przelewem Wysyłka zagraniczna realizowana jest za pośrednictwem kuriera. Koszt dostawy: Do Niemiec -115,00 zł
  13. W momencie potwierdzenia przez Kupującego wysłanego przez niego zamówienia dochodzi do zawarcia umowy pomiędzy SPRZEDAJĄCYM, a KUPUJĄCYM. Przedmiotem umowy jest towar wymieniony w zamówieniu.
  14. Prawa i obowiązki stron wynikające z zawartej umowy uregulowane są w Ustawie z dnia 23 kwietnia 1964r Kodeks Cywilny (Dz. U. z 1964r. nr 16, poz. 93 z późniejszymi zamianami) oraz w Ustawie z dnia 2 marca 2000r. o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny (Dz. U. z 2000r., nr 22, poz. 271 z późniejszymi zmianami).
  15. Umowa sprzedaży towarów zawierana jest zgodnie z prawem polskim i w języku polskim.
  16. Sądem właściwym dla rozpatrywania sporów wynikających z umowy sprzedaży jest sąd właściwy dla siedziby pozwanego lub sąd właściwy dla miejsca wykonania umowy.
  17. Informujemy, że dane osobowe podane na formularzu zamówienia w sklepie internetowym „ABC Smaki Regionów Skarby lasu POLSKA” są gromadzone i przetwarzane zgodnie z Ustawą z dn. 29 sierpnia 1997r. o ochronie danych osobowych (Dz.U. z 2002 roku nr 101 poz. 926 z późniejszymi zmianami). Zgromadzone dane osobowe są wykorzystywane tylko i wyłącznie do celów realizacji złożonych zamówień oraz informowania o promocjach i w żadnym wypadku nie będą udostępniane osobom trzecim. Każdy klient naszego sklepu ma prawo do wglądu, modyfikacji oraz usunięcia swoich danych osobowych z naszej bazy danych.
  18. Zwrot towaru. Zgodnie z Ustawą z 2 marca 2000 roku „o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny”, klient może zrezygnować z towaru kupionego w naszym sklepie bez podania przyczyny w ciągu 10 dni od dnia odebrania przesyłki. Jest to możliwe tylko wówczas, gdy towar nie nosi śladów użytkowania, jest kompletny i nie został w żaden sposób zniszczony. Zwracany towar należy odesłać razem z otrzymaną wraz z nim fakturą. Sklep gwarantuje zwrot kwoty równej cenie towaru. Pieniądze zostaną zwrócone w ciągu 5 dni roboczych przelewem bankowym na konto wskazane przez klienta lub przekazem pocztowym na adres wskazany w zamówieniu. Koszt odesłania towaru nie podlega zwrotowi.
  19. Reklamacje. Jeżeli po otrzymaniu towaru klient znajdzie w nim wady fizyczne powinien odesłać go przesyłką pocztową na adres "SMAK & TRADYCJA Zofia Kowalczyk”, 57-300 Kłodzko, ul. Lipowa 9. Sklep nie przyjmuje żadnych przesyłek odsyłanych za pobraniem. Koszty związane z odesłaniem towaru reklamowanego sklep zwraca niezwłocznie po otrzymaniu przesyłki i rozpatrzeniu reklamacji. Do odsyłanego towaru należy dołączyć fakturę oraz opis przyczyny reklamacji. Wszelkie reklamacje rozpatrywane są w ciągu 5 dni roboczych od dnia ich wpłynięcia. Towar uszkodzony zostanie wymieniony na nowy pełnowartościowy, a jeśli będzie to już niemożliwe (na przykład z powodu wyczerpania zapasów), sklep zwróci nabywcy równowartość ceny towaru lub zaoferuje mu do wyboru inne dostępne w sklepie towary.
»Sery Łomnickie«

Alle Artikel werden nach polnischem Recht verkauft.

»Winnica Świdnicka«

Regulamin sklepu "Winnica  Świdnicka"

  1. Sklep internetowy "Winnica  Świdnicka” działający pod adresem www.shop.via-gustica.pl, prowadzony jest przez "Winnica  Świdnicka” Jolanta  Gut,  ul. Kraszowicka 23,   58-100  Świdnica
  2. Sklep Internetowy prowadzi sprzedaż produktów za pośrednictwem platformy internetowej via gustica.
  3. Zamówienia są przyjmowane za pośrednictwem platformy internetowej via gustica. W celu złożenia zamówienia należy wypełnić formularz zamówienia. Po złożeniu zamówienia do Kupującego zostaje przesłana e-mailem wiadomość, że zamówienie dotarło do sklepu.
  4. Realizacja zamówienia następuje, gdy do sklepu dotrze od Kupującego e-mail z potwierdzeniem złożonego zamówienia.
  5. Czas realizacji zamówienia wynosi:
    14 dni od  potwierdzenia wpłaty (w przypadku płatności przelewem) lub potwierdzenia zamówienia (w przypadku płatności „za pobraniem”)
  6. Po skompletowaniu zamówienia towar zostaje wysłany do Kupującego. Przewidywany czas dostawy  około 2 dni robocze
  7. Termin otrzymania przesyłki = czas realizacji + przewidywany czas dostawy.
  8. W przypadku niedostępności części towarów objętych zamówieniem Kupujący jest o tym niezwłocznie informowany.
  9. Do sprzedaży promocyjnej oraz wyprzedaży przeznaczona jest ograniczona liczba towarów. Realizacja zamówień następuje według kolejności wpływania potwierdzonych zamówień, aż do wyczerpania się zapasów objętych taką formą sprzedaży.
  10. Wszystkie ceny podawane są w złotych polskich i zawierają podatek VAT. Cena podana przy każdym towarze jest wiążąca w chwili złożenia zamówienia przez klienta. Sklep zastrzega sobie prawo do zmiany cen towarów znajdujących się w ofercie, wprowadzania nowych towarów do oferty sklepu internetowego, przeprowadzania i odwoływania akcji promocyjnych na stronach sklepu bądź wprowadzania w nich zmian.
  11. Za zamówione towary Kupujący może zapłacić wybierając jedną z poniższych form płatności:
    - przy odbiorze: należność pobiera kurier ( za pobraniem )
    - przelewem bankowym na konto sklepu przed otrzymaniem towaru
  12. Zamówiony towar wysyłany jest na terenie Polski za pośrednictwem  firmy kurierskiej.
    Koszt dostawy: według stawek wybranej firmy kurierskiej (przesyłka do 30 kg, ok. 30 zł )
    Wysyłka zagraniczna realizowana jest za pośrednictwem  firmy kurierskiej.
    Koszt dostawy:  zależny od kraju docelowego i stawek przewoźnika
  13. W momencie potwierdzenia przez Kupującego wysłanego przez niego zamówienia dochodzi do zawarcia umowy pomiędzy SPRZEDAJĄCYM a KUPUJĄCYM. Przedmiotem umowy jest towar wymieniony w zamówieniu.
  14. Prawa i obowiązki stron wynikające z zawartej umowy uregulowane są w Ustawie z dnia 23 kwietnia 1964r Kodeks Cywilny (Dz. U. z 1964r. nr 16, poz. 93 z późniejszymi zamianami) oraz w Ustawie z dnia 2 marca 2000r. o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny (Dz. U. z 2000r., nr 22, poz. 271 z późniejszymi zmianami).
  15. Umowa sprzedaży towarów zawierana jest zgodnie z prawem polskim i w języku polskim.
  16. Sądem właściwym dla rozpatrywania sporów wynikających z umowy sprzedaży jest sąd właściwy dla siedziby pozwanego lub sąd właściwy dla miejsca wykonania umowy.
  17. Informujemy, że dane osobowe podane na formularzu zamówienia w sklepie internetowym  „Winnica  Świdnicka”  są gromadzone i przetwarzane zgodnie z Ustawą z dn. 29 sierpnia 1997r. o ochronie danych osobowych (Dz.U. z 2002 roku nr 101 poz. 926 z późniejszymi zmianami). Zgromadzone dane osobowe są wykorzystywane tylko i wyłącznie do celów realizacji złożonych zamówień oraz informowania o promocjach i w żadnym wypadku nie będą udostępniane osobom trzecim. Każdy klient naszego sklepu ma prawo do wglądu, modyfikacji oraz usunięcia swoich danych osobowych z naszej bazy danych.
  18. Zwrot towaru.
    Zgodnie z Ustawą z 2 marca 2000 roku „o ochronie niektórych praw konsumentów oraz o odpowiedzialności za szkodę wyrządzoną przez produkt niebezpieczny”, klient może zrezygnować z towaru kupionego w naszym sklepie bez podania przyczyny w ciągu 10 dni od dnia odebrania przesyłki. Jest to możliwe tylko wówczas, gdy towar nie nosi śladów użytkowania, jest kompletny i nie został w żaden sposób zniszczony. Zwracany towar należy odesłać razem z otrzymaną wraz z nim fakturą. Sklep gwarantuje zwrot kwoty równej cenie towaru.
  19. Pieniądze zostaną zwrócone w ciągu 5 dni roboczych przelewem bankowym na konto wskazane przez klienta lub przekazem pocztowym na adres wskazany w zamówieniu. Koszt odesłania towaru nie podlega zwrotowi.
  20. Reklamacje.
    Jeżeli po otrzymaniu towaru klient znajdzie w nim wady fizyczne powinien odesłać go przesyłką pocztową na adres: „Winnica  Świdnicka”, Jolanta  Gut, ul.  Kraszowicka  23, 58-100 Świdnica.  Sklep nie przyjmuje żadnych przesyłek odsyłanych za pobraniem. Koszty związane z odesłaniem towaru reklamowanego sklep zwraca niezwłocznie po otrzymaniu przesyłki i rozpatrzeniu reklamacji. Do odsyłanego towaru należy dołączyć fakturę oraz opis przyczyny reklamacji. Wszelkie reklamacje rozpatrywane są w ciągu 5 dni roboczych od dnia ich wpłynięcia. Towar uszkodzony zostanie wymieniony na nowy pełnowartościowy, a jeśli będzie to już niemożliwe (na przykład z powodu wyczerpania zapasów), sklep zwróci nabywcy równowartość ceny towaru lub zaoferuje mu do wyboru inne dostępne w sklepie towary.